Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Rellingen, Kellerstraße
Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person

Bad Segeberg (ots) - Am 10.06.16 um 17.25 Uhr ist es in der Kellerstraße außerhalb von Rellingen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW-Fahrer und einem Kradfahrer gekommen, bei dem der Kradfahrer schwer verletzt worden ist. Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen fuhr ein 88-jähriger aus dem Kreis Pinneberg mit seinem Ford-Focus von einem Parkplatz nach links auf die Kellerstraße in Richtung Ellerbek ein und übersah dabei einen von links kommenden 23-jährigen Kradfahrer aus Rellingen. Der Kradfahrer bremste sein Motorrad Suzuki noch stark ab, kam dabei jedoch zu Fall und kollidierte mit dem PKW. Der Kradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt. Das Motorrad wurde erheblich beschädigt, am PKW entstand im Frontbereich Sachschaden. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf ca. 8000,-EUR geschätzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe erschien zur Unfallrekonstruktion ein Sachverständiger. Die Kellerstraße musste zwei Stunden zur Unfallaufnahme vollgesperrt werden.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Christian Hesse
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: