POL-SE: Norderstedt / Polizei entdeckt Marihuana-Plantage im Keller eines Reihenhauses

POL-SE: Norderstedt   /
Polizei entdeckt Marihuana-Plantage im Keller eines Reihenhauses
Quelle: Polizei

Bad Segeberg (ots) - Aufgrund eines Zeugenhinweises entdeckte die Polizei am Freitag, den 12.02.16, eine Marihuana-Plantage im Keller eines Reihenhauses. Dem Zeugen war es merkwürdig vorgekommen, dass die Fenster des Hauses alle mit Folie und Jalousien abgedeckt waren und verständigte daraufhin die Polizei. Diese entdeckte bei einer Durchsuchung des Hauses eine etwa 70 Quadratmeter große Marihuana-Plantage im Keller, die bereits abgeerntet war. Im Erdgeschoss befand sich zum Trocknen ausgelegtes Blatt- und Blütenmaterial. Zivilkräfte beobachteten daraufhin das Haus und warteten auf die Rückkehr des Bewohners. Gegen 18.30 Uhr konnte dieser dann festgenommen werden. Es handelt sich bei ihm um einen 28-Jährigen aus Hamburg. Sein Begleiter, ebenfalls ein 28-Jähriger aus Hamburg, wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung wurden 7,5 kg Cannabisblüten, 4,3 kg Blattmaterial, diverses Equipment, mehrere tausend Euro Bargeld, gefälschte Dokumente sowie Handys und Laptops beschlagnahmt. Die beiden Festgenommenen wurden nach den polizeilichen Erstmaßnahmen mangels Haftgründen entlassen. Sie müssen sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Anbau und gewerbsmäßigem Handeltreiben von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: