Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Exhibitionist im Staatsforst Rantzau - Zeugen und Geschädigte bitte melden

Quickborn: (ots) - Gestern, am Pfingstmontag, hat ein Exhibitionist im Staatsforst Rantzau für Aufregung gesorgt. Zeugen und Geschädigte, die sich bisher nicht gemeldet haben, sollten dies nachholen.

Dem bislang unbekannten Mann wird vorgeworfen, sich wegen exhibitionistischer Handlungen strafbar gemacht zu haben. Er manipulierte bei herunter gelassener Hose an seinem Glied und schaute dabei die Passanten an. Der Mann war in dieser Weise kurz nach 11 Uhr nahe einem stark frequentierten Waldweg parallel zur Klaus-Groth-Straße aufgefallen. Er soll zwischen 30 und 45 Jahre alt sein und blondes, kurzes Haar haben. Er war bekleidet mit einer braunen Jacke und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich.

Die Absuche der Polizei blieb ohne Erfolg.

Weitere Täterhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Pinneberg, Tel. 04101-202-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: