Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tornesch, A 23 / LKW aus dem Verkehr gezogen

Bad Segeberg (ots) - Spezialisten der Schwerlastüberwachung haben gestern, gegen 11.00 Uhr, einen LKW aufgrund schwerer Sicherheitsmängel aus dem Verkehr gezogen.

Der Citroen mit Anhänger war den Beamten des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers Pinneberg auf der Autobahn 23 mit Fahrtrichtung Heide aufgefallen. Die Kontrolle fand auf dem Parkplatz Forst Rantzau statt.

Zunächst stellten die Beamten fest, dass der 53-jährige aus Polen stammende Fahrer nicht im Besitz eines ausreichenden Führerscheins zum Führen eines solchen Gespanns war.

Bei genauerer Betrachtung des Fahrzeugs wurde zudem festgestellt, dass die Aufhängung des Unterbodenrahmens und der Querverbindungen gravierende Rostfraßstellen aufwies.

Um das Fahrzeug fachmännisch zu untersuchen, wurde in Absprache mit dem Straßenverkehrsamt Pinneberg ein Gutachter zum Kontrollort hinzugezogen. Dieser bestätigte, dass sich das Fahrzeug in einem wesentlich verkehrsunsicheren Zustand befindet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Da ein Betrieb in Deutschland nicht mehr zulässig war und eine kurzfristige Reparatur unmöglich erschien, wurde das Fahrzeug auf einem Abschlepper geladen und zurück nach Polen überführt.

Einen Strafanzeige wurde gefertigt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Markus Zierke
Telefon: 04551 / 884 - 2022
E-Mail: markus.zierke@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: