Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Oering: Zwei Männer nach Einbruch in Einfamilienhaus festgenommen

Oering: (ots) - Die Kriminalinspektion Bad Segeberg ermittelt gegen zwei Männer wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls. Die 20 und 24 Jahre alten Georgier sind gestern kurz nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus von vereinten Fahndungskräften der Polizei festgenommen worden.

Den beiden Tatverdächtigen wird vorgeworfen, gestern gegen 17.20 Uhr in ein etwas abseits gelegenes Einfamilienhaus in der Straße Brunshorst eingebrochen zu sein und Schmuck entwendet zu haben.

Die Einsatzleitstelle der Polizei führte sofort mehrere Fahndungskräfte in den Bereich, um dort nach den flüchtigen Tätern suchen zu lassen. Diese waren von der heimkehrenden Bewohnerin auf frischer Tat ertappt worden und sogleich in unbekannte Richtung weggelaufen.

Die Fahndung hatte Erfolg. Eingesetzte Kräfte aus Wahlstedt spürten einen der Täter rund 400 Meter vom Tatort entfernt auf und nahmen ihn fest. Der zweite Täter hatte sich vom ersten abgesetzt und konnte von weiteren Fahndungskräften aus Bad Segeberg kurz darauf in etwa zwei Kilometern Entfernung festgenommen werden.

Den Tatort nahmen Beamte aus Henstedt-Ulzburg auf. Dort konnten Spuren und Beweismittel gesichert werden.

Bei der Durchsuchung der Männer haben die Beamten Schmuck sicherstellen können - Schmuck aus dem Haus in der Straße Brunshorst.

Beide Männer sind inzwischen entlassen. Ein Strafverfahren gegen sie ist eingeleitet.

Die Polizeidirektion Bad Segeberg hat sich mit Beginn der dunklen Jahreszeit erneut auf das Phänomen Einbruchsdiebstahl eingestellt und gut vorbereitet. Im Rahmen eines konzipierten Vorgehens gegen Einbrecher arbeiten die Polizeireviere in personell fest belegten Teams übergreifend Hand in Hand, eng gekoppelt mit den ermittlungsführenden Kriminalpolizeidienststellen. Diese beiden Festgenommenen haben sich jetzt bei allen Polizeibeamten einen Namen gemacht. Jede solche Erkenntnis fließt ein in ein großes Zusammenspiel von landesweiter sowie regionaler Auswertung mit dem Ziel Täterstrukturen zu erkennen und weitere Festnahmen zu erzielen.

Der Erfolg der Polizei hängt maßgeblich auch davon ab, dass die Polizei, wie in diesem Fall, sofort eingeschaltet wird! Auch sollten verdächtige Personen immer sofort über den schnellsten Weg - Polizeiruf 110- gemeldet werden. Eine gute Täterbeschreibung ist für die Fahndungskräfte Gold wert. Prägen Sie sich daher möglichst gut das Aussehen der Täter oder der verdächtigen Personen ein.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: