Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bevern/Kreis Pinneberg: Mitglieder einer britischen Teerkolonne in Bevern vorläufig festgenommen - Warnung der Bevölkerung

Bevern/Kreis Pinneberg: (ots) - Wegen nicht vorliegender Reisegewerbekarten und Schwarzarbeit sowie Betrugsverdacht hat die Polizei Barmstedt gestern Nachmittag in Bevern zwei Männer vorläufig festgenommen und Baufahrzeuge sichergestellt. Aus diesem aktuellen Anlass warnt die Polizei einmal mehr vor den vermeintlich günstigen Angeboten so genannter Teerkolonnen. Die Arbeiten sind ihr Geld in der Regel nicht wert.

Am Mittwochnachmittag erschienen die Männer erstmals auf dem Grundstück in Bevern, klingelten dort und boten an, den großen Vorplatz sehr kostengünstig teeren zu können. Denn angeblich sei aus einem nahegelegenen Straßenbauvorhaben eine größere Menge Material übrig geblieben. Dies ist eine ganz typische Variante der Ansprache durch Teerkolonnen. Auch der Überrumpelungseffekt und/oder fachmännisch gestaltete Werbung kommt immer wieder zum Tragen.

Tatsächlich kam es zu einem Übereinkommen, so dass die Teerarbeiten noch am Mittwoch begangen. Als dann den Grundstückseigentümern gewahr wurde, dass offenbar nur loser Splitt ohne jegliche Haftung aufgebracht wurde, schalteten sie die Polizei ein. Am Folgetag, als die Arbeiter wiederkehrten, um das restliche Geld abzuholen und Restarbeiten zu erledigen, nahmen die Polizisten die zwei Polen im Alter von 26 und 30 vorläufig fest. Die in Großbritannien zugelassenen Fahrzeuge sowie Baumaschinen wurden sichergestellt - als Sicherheitsleistung für das nun eingeleitete Bußgeldverfahren. Denn die Männer verstoßen aufgrund nicht vorliegender Reisegewerbekarten gegen die Gewerbeordnung. Weil es sich augenscheinlich um Schwarzarbeit handelt, liegen obendrein steuerrechtliche Verstöße vor. Das zuständige Kreisordnungsamt ordnete daher eine Sicherheitsleistung an. Weil diese Summe durch die Männer nicht beglichen werden konnte, kam es als Gegenwert zunächst zu der Sicherstellung der Fahrzeuge und Maschinen.

Arbeiten von so genannten Teerkolonnen aus dem englischsprachigen Raum sind oftmals nicht das Geld wert, das verlangt wird, so dass auch nicht selten ein Betrug vorliegt. Die Kriminalpolizei Elmshorn hat deshalb Ermittlungen eingeleitet.

Es bleibt zu befürchten, dass die Männer weiter in dieser Weise agieren werden. Die Polizei bittet für diesen Fall um sofortige Hinweise an den Polizeiruf 110.

Man sollte wissen, dass auch die Auftraggeber sich bei Auftragserteilung der Begünstigung zur Schwarzarbeit schuldig machen können.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: