Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Starke Rauchentwicklung sorgte für Vollsperrung auf der Berliner Allee

Norderstedt (ots) - Gestern, gegen 17.50 Uhr, wurde die Polizei in die Berliner Allee 34, zu der dortigen P+R Anlage gerufen, da es dort sehr verqualmt sein soll und man ein Feuer vermute.

Als die Beamten vor Ort ankamen, drang Ihnen dichter heller Rauch aus den Zugängen/Zufahrten der P+R Anlage entgegen. Die Feuerwehr war bereits vor Ort und suchte unter schwerem Atemschutz nach der Ursache der Rauchentwicklung.

Zunächst wurden die Zuwegungen zur P+R Anlage sowie der ZOB Garstedt gesperrt. Auf der Berliner Allee kam es zu einem erheblichen Verkehrsaufkommen und zusätzlich zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Daraufhin wurde die Berliner Allee zwischen der Garstedter Feldstraße und Ochsenzoller Straße vollständig gesperrt.

Die Feuerwehr versuchte den Rauch mittels eines Lüfters aus der P+R Anlage zu drücken. Gegen 18.30 Uhr war die Anlage wieder rauchfrei.

Im Anschluss wurde mittels Wärmebildkamera nach dem Brandherd gesucht. Die Absuche verlief negativ. Es konnte kein Brandherd oder eine Ursache für die Rauchentwicklung gefunden werden.

Gegen 19.14 Uhr wurde die P+R Anlage wieder freigegeben und die Sperrungen wurden aufgehoben. Die P+R Anlage wurde im Verlauf der Nacht regelmäßig durch einen Sicherheitsdienst bestreift, um eine eventuell wieder auftretende Rauchentwicklung schnell zu bemerken.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2022 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: