Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: "Dummer Jungenstreich" - Radkappendiebe bitten um Entschuldigung

Henstedt-Ulzburg: (ots) - Als zwei 20-jährige Henstedt-Ulzburger in der Nacht zu Sonntag durch eine Polizeistreife mit gestohlenen Radkappen unterm Arm erwischt worden sind, haben sie sich zumindest ehrlich für ihr Verhalten entschuldigt.

Ausdrücklich und mehrfach betonten die Freunde, dass es eine blöde Idee war, sich diesen Streich erlaubt zu haben. Mehrfach entschuldigten sich beide für ihr, wie sie es nannten "kindisches Verhalten". Wegsehen konnten die Polizisten deshalb aber auch nicht, die Diebstahlsanzeige ist geschrieben. Sie enthält aber eben auch diese deutlichen Hinweise der ehrlichen Reue. Mehr noch: Darin steht auch geschrieben, dass die beiden Diebe die Polizisten anschließend zu dem entsprechenden Auto in die rund zwei Kilometer entfernte Industriestraße nahe Diskothek "Remix" führten. Und weiter: Dass sie "unter Aufsicht der Beamten die Radkappen wieder ordnungsgemäß anbrachten". Die Halterin war also nur ganz kurz tatsächlich geschädigt, und dies sogar, ohne es zu merken.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: