Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: BAB 23/ Kreis Pinneberg: Alkohol-und Drogenkontrolle am Nachmittag mit positivem Ergebnis

BAB 23/ Kreis Pinneberg: (ots) - Eine auf die Nachmittagsstunden angesetzte mobile Alkohol- Drogen-und Medikamentenkontrolle gestern im südlichen Bereich der BAB 23 hat ein erfreuliches Ergebnis hervorgebracht. Bei nur einem Autofahrer ist wegen des Verdachts auf THC-Konsum ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden.

70 weitere kontrollierte Autofahrer waren nüchtern. Auch ergaben sich bei ihnen keinerlei Hinweise auf eine mögliche Drogen- oder Medikamtenbeeinflussung.

Insgesamt acht Einsatzfahrzeuge, also 16 Beamte des Polizei-Autobahn-und Bezirksreviers Pinneberg kreisten von 14 bis 18 Uhr auf der Autobahn und in näherer Umgebung und hielten stichprobenartig insgesamt 71 Verkehrsteilnehmer zur Überprüfung an.

In Rellingen, in der Kellerstraße, stoppten die Kontrollbeamten um kurz vor 16 Uhr einen Passat. Dem Fahrer, einem 25-jährigen Bulgaren wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen, weil der Verdacht einer Beeinflussung durch THC-Einnahme bestand. Von ihm war eine Sicherheitsleistung in Höhe von 130 Euro fällig.

Nebenbei waren vier fahrpersonalrechtliche Verstöße, einige Handyverstöße und Verstöße im Bereich Ladungssicherung und Geschwindigkeit festgestellt worden. Hier wurden insgesamt 14 Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die betroffenen Fahrzeugführer eingeleitet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: