Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Bad Segeberg / Polizei warnt vor Anrufen, die vermutlich zur Informationsgewinnung für Einbrüche gemacht werden

Bad Segeberg (ots) - Seit Mitte des letzten Jahres treten im Kreis Bad Segeberg vermehrt Anrufe aus dem Ausland auf, unter anderem mit der Vorwahl "00386" (Slowenien). Die Telefonanrufe treten zu unterschiedlichen Zeiten auf und oft ist auch ein ganzer Straßenzug betroffen. Wird ein Telefonat angenommen so werden verschiedene Anrufhintergründe mitgeteilt. Mal geht es um eine Meinungsumfrage, mal um Pflegeprodukte, Feinkost oder Weinhandel. Im Zuge des Gespräches wird dann nach Wertsachen und der Anzahl der Personen im Haushalt gefragt und/oder ob ein Hund dort ist und wann jemand zu Hause ist. Die Polizei vermutet, dass hier eine Informationsgewinnung stattfindet, um so eventuell lohnende Objekte für einen Einbruchdiebstahl auszukundschaften. Fälle die direkt miteinander in Verbindung stehen sind derzeit noch nicht bekannt, kann aber für die Zukunft nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei rät dazu, derartige Telefonanrufe zu ignorieren. Gleichzeitig sollten diese Vorkommnisse der Polizei gemeldet werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: