Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Holm: 62-Jähriger bei Fahrzeugüberschlag lebensgefährlich verletzt

Holm: (ots) - Ein 62-jähriger Hamburger ist am gestrigen Dienstagmorgen, gegen 8.45 Uhr, zwischen Holm und Appen/Etz lebensgefährlich verletzt worden, als der Klein-Lkw von der Kreisstraße 15 (Lehmweg) abkam und sich letztlich überschlug.

Die Polizei hat einen Unfallsachverständigen zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Untersucht werden soll auch, ob der Fahrer mit einer den Straßenverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit unterwegs war. Das Fahrzeug wurde zur Untesuchung beschlagnahmt. Der Unfallort liegt in einer Rechtskurve, in einer leichten Senke. In dem Bereich stellten die Beamten Straßenglätte fest.

Das Fahrzeug war nach dem bisherigen Ermittlungsstand zunächst nach links über die Bankette in den Graben geraten und anschließend wieder auf die Fahrbahn geschleudert worden. Dort überschlug sich der Vito und blieb auf der rechten Seite liegen. Der verletzte Fahrer war nicht ansprechbar und klemmte. Rettungskräfte befreiten den Mann. Ein Notarzt war ebenfalls vor Ort. Anschließend kam der Schwerverletzte in ein Krankenhaus.

Der Polizei liegen Hinweise darauf vor, dass der Fahrer nicht angeschnallt war.

Der Lehmweg war für die Zeit der Ermittlungs-Rettungs-und Bergungsmaßnahmen für rund zwei Stunden voll gesperrt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: