Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Groß Kummerfeld: 26-Jähriger bei Unfall am Neujahrsmorgen lebensgefährlich verletzt

Groß Kummerfeld: (ots) - Heute früh ist ein 26-jähriger Autofahrer aus bislang ungeklärter Ursache von der Kreisstraße 114 abgekommen. Er ist in dem auf der Seite liegenden Fahrzeug eingeklemmt gewesen und von Feuerwehrkräften mit hydraulischem Gerät befreit worden. Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist er in einem Krankenhaus notoperiert worden.

Warum der junge Mann, der allein aus Richtung Neumünster in Richtung Rickling unterwegs war, auf der nahezu geraden Strecke nach rechts von der Straße abkam, soll nun auch mit Hilfe eines Gutachtes geklärt werden. Auch weil es offenbar keinerlei Zeugen gab. Ein Sachverständiger kam zur Unterstützung der polizeilichen Ermittlungen zur Unfallstelle. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es keine. Nicht ausgeschlossen werden kann zum jetzigen Zeitpunkt, dass der 26-Jährige am Steuer eingeschlafen war und damit der ansonsten so positiv bewertete Jahreswechsel in diesem schweren Unfall einen unglücklichen Ausklang findet. Der Wagen hatte nach dem Abkommen nach rechts wenige hundert Meter vor dem Ortseingang Willingrade einen Baum touchiert und war in einen Knickwall geraten, wo er auf die Seite kippte. Mit Brüchen und lebensgefährlichen inneren Verletzungen kam der aus dem Kreis Segeberg stammende junge Mann nach der Rettung aus dem Fahrzeugwrack in ein Krankenhaus. An dem Mercedes entstand Totalschaden.

Die K 114 war für die Zeit der Rettungs-und Bergungsmaßnahmen voll gesperrt, was an Neujahrmorgen nahezu keine Auswirkungen auf den Verkehr hatte.

Mögliche Zeugen sollten sich umgehend bei der Polizei melden. Es wird angenommen, dass die eigentliche Unfallzeit vor der Alarmierung der Polizei um 8.10 Uhr liegt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: