Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt:Betrunken festgefahren und unerlaubt vom Unfallort entfernt?

Norderstedt : (ots) - Gestern, gegen 6 Uhr, teilte ein Anrufer der Polizei mit, dass sich mehrere Jugendliche um einen offenbar festgefahrenen PKW in der Einmündung Berliner Allee / Garstedter Feldstraße versammelt hätten.

Die Polizei konnte keine Personengruppe mehr feststellen, fand aber in der Nähe ein entgegengesetzt der Fahrtrichtung abgestellten Golf. Bei näherer Betrachtung fielen den Polizisten zahlreiche frische Unfallschäden auf. Der dort angetroffene 20-jährige Fahrer wirkte stark alkoholisiert - ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille.

Die Beamten verfolgten die Fahrspur des Golfs aus feuchter Erde bis zu einem nahegelegenen Parkplatz zurück. Hier fanden die Polizisten einen weiteren beschädigten VW mit frischen Unfallspuren.

Die Polizisten haben den Verdacht, dass der betrunkene Fahrer zuerst sein Fahrzeug auf einem Stein festgefahren hat und dort von mehreren, bislang unbekannten, Jugendlichen "befreit" wurde.

Kurz darauf könnte es dann beim Einparken zur Beschädigung des anderen VW gekommen sein. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: