Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek: Verdacht von Drogeneinfluss am Steuer, keinen Führerschein mehr und falsche Namensangabe

Halstenbek: (ots) - Beamte des Polizeireviers Rellingen haben gestern Nacht um 23.30 Uhr einen 33-jährigen Autofahrer zur Verkehrskontrolle in der Hartkirchener Chaussee gestoppt. Der Uetersener hat lieber erst einmal einen falschen Namen angegeben. Bei der Kontrolle hat sich herausgestellt, um wen es sich in Wirklichkeit handelt und dass ihm der Führerschein bereits entzogen wurde. Außerdem hat ein Urintest den Verdacht einer Fahrt unter Kokaineinfluss begründet. Eine Blutprobe ist daher entnommen und eine Anzeige geschrieben worden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: