Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: Schreck in der Morgenstunde für Familie im Krumpeterweg- Plötzlich steht das Auto im Carport in Flammen

Henstedt-Ulzburg: (ots) - Für eine Familie im Krumpeterweg hat es heute gegen 9.10 Uhr einen ordentlichen Schrecken in der Morgenstunde gegeben. Als die Eheleute wegen Rauchgeruchs aus dem Fenster geblickt haben, haben sie gesehen, dass ihr Auto im Carport brennt. Polizei und Feuerwehr sind sofort herbeigeeilt.

Zwei Autos, der VW T5 und der VW Touran der Familie, sowie deren Carport wurden durch das Feuer komplett zerstört. Die freiwillige Feuerwehr konnte aber das Wohnhaus durch den Löscheinsatz retten. Dieses ist trotz zerborstener Scheiben weiterhin bewohnbar. Eine kleine Brandblase zeugt von dem eigenen Löschversuch des Hausvaters. Ansonsten blieben alle unverletzt.

Die Kriminalpolizei in Norderstedt nahm die Brandermittlungen am Einsatzort auf. Auf ein Fremdverschulden deutet derzeit nichts hin, eher wird ein technischer Defekt angenommen. Die Untersuchungen dazu dauern an. Die Kriminalpolizei schätzt den Schaden auf mehrere Zehntausend Euro.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: