Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: BAB 23, bei Schenefeld-Itzehoe
Beidseitige Vollsperrung der BAB 23 nach Verkehrsunfall

Bad Segeberg (ots) - Heute Morgen kam es gegen 04.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 23, zwischen den Anschlussstellen Schenefeld und Itzehoe Nord. Die BAB 23 ist seitdem beidseitig voll gesperrt. Ein Lkw aus Holland geriet im Bereich einer Baustelle nach rechts auf die durch den Regen aufgeweichte Bankette und sackte ein. Hierbei drehte sich der Lkw um etwa 90 Grad, verkantete und steht jetzt quer zur Fahrbahn. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Weitere Fahrzeuge waren in den Unfall nicht beteiligt.

Die Bergung des mit 19 Tonnen Fisch beladenen Lkw wird noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Die Bergungsarbeiten werden noch bis mindestens 10.00 Uhr andauern. Für die Bergungsarbeiten musste ein Kran angefordert werden. Dieser benötigt zur Bergung auch die Gegenspur. Ortkundige werden gebeten, den Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren. Derzeit gibt es bereits einen Rückstau von 6 bis 10 Kilometern.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: