Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Kriminalpolizei fahndet mit Phantombild nach Angreifer

POL-SE: Quickborn: Kriminalpolizei fahndet mit Phantombild nach Angreifer

Quickborn: (ots) - Die Kriminalpolizei Pinneberg veröffentlicht ein jetzt erstelltes Phantombild und ruft Hinweisgeber auf. Das Bild zeigt einen Mann, der am 8. Juni in der Jahnstraße eine 42-jährige Frau an ihrer Haustür angegriffen hat, ohne ersichtliche Zielrichtung.

Der Gesuchte klingelte gegen 8.35 Uhr an der Wohnungstür und gab vor, eine Lieferung zustellen zu wollen. Als die Geschädigte die Lieferung an sich nahm, wurde sie unvermittelt von dem ihr Unbekannten angegriffen. Der Täter verletzte die 42-Jährige mit einem Elektroschockgerät leicht. Durch körperliche Gegenwehr und lautes Schreien konnte die Frau den Täter in die Flucht schlagen.

Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann soll kräftig gebaut und breitschultrig sein. Er ist 1,80 bis 1,90 Meter groß, hat dunkles Haar und stammt dem äußeren Erscheinungsbild nach aus Mittel- oder Osteuropa. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke (Typ Softshell) und ein schwarzes Basecap.

Die Kriminalpolizei Pinneberg führt die Ermittlungen zu dieser gefährlichen Körperverletzung und fragt jetzt mit einem Phantombild nach Hinweisgebern: Wer kennt den abgebildeten Tatverdächtigen?

Hinweise nehmen die Ermittler unter der Tel. 04101-202-0 entgegen.

Das Bild ist unter http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/19027 sichtbar.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: