Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Klein Rönnau: Betrunken und in Wut - 34-Jähriger schlägt Scheibe ein und wird fahrender Weise von Polizei gestellt, aber erst nach einem kurzen Katz- und Maus-Spiel

Klein Rönnau: (ots) - Die Polizei hat am späten gestrigen Abend einen betrunkenen Autofahrer mit weit über zwei Promille gestoppt. Dabei hatte sich der 34-jährige Fahrer dieser Kontrolle wiederholt zu entziehen versucht. Zuvor hatte er in Wut eine Scheibe eingeschlagen und einen Bekannten bedroht.

Er habe "Scheiße gebaut", gab der Beschuldigte zu, nachdem er mit der Polizeistreife, die den betrunkenen Mann stoppen wollte auch noch Katz und Maus gespielt hatte. Immer wenn der Polizeiwagen mit den Anhaltesignalen kurz davor war, den Fordfahrer zum Anhalten zu bringen, überholte dieser wieder den Polizeiwagen. Die Beamten setzten sich also abermals vor den Ford und danach noch einmal, weil der Fahrer es gleich noch einmal probierte, so der Kontrolle zu entkommen. In einer Sackgasse, in die der Fordfahrer vermutlich versehentlich einfuhr, war es dann vorbei mit dem Katz und Maus spielen. Die Beamten stellten starken Atemalkohol bei dem Mann fest. Ein Test ergab einen Wert von 2,82 Promille. Der 34-jährige aus dem Kreis Segeberg musste mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Seinen Führerschein beschlagnahmten die Beamten ebenso wie ein Messer und einen Baseballschläger, dass im Zusammenhang mit der vorausgegangenen Sachbeschädigung und Bedrohung steht. Verletzt war bei diesem eskalierten Streit niemand worden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: