Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek: Aufregung in der Seestraße- Elf Autobesitzer nach Vandalismus in der Nacht zu von Polizei geweckt - Grund: Unbekannte Jugendliche schlugen ihre Autoscheiben ein

Halstenbek: (ots) - Ein Fall von Zerstörungswut hat in der Nacht zu heute ab 1.30 Uhr dafür gesorgt, dass "die halbe" Seestraße auf den Beinen war. Elf Autobesitzer, Anwohner der Seestraße, mussten sich vergangene Nacht um die Sicherung ihrer Fahrzeuge kümmern, an denen bislang unbekannte Vandalen die Scheiben eingeschlagen hatten.

Die Polizei suchte zunächst nach den Tätern, die als Jugendliche mit Gehrichtung S-Bahnhof Krupunder nicht näher beschrieben worden waren. Die Fahndung verlief ohne Erfolg.

Als der Tatort, die Seestraße, danach in Augenschein genommen wurde, stellten die Beamten insgesamt elf zerstörte Autoscheiben fest. Alle Autos waren am Straßenrand in Parkbuchten abgestellt, größtenteils direkt hintereinander. So ganz im Vorbeigehen können die Täter es aber nicht "erledigt" haben, denn die Parkbuchten befanden sich ungewöhnlicherweise auf beiden Straßenseiten.

Der nächtliche Anfall von Zerstörungswut muss enormen Krach verursacht haben. Vielleicht gibt es noch Zeugen zu dieser Sachbeschädigung in elf Fällen? Diese sollten sich melden beim Polizeirevier Rellingen unter der Tel. 04101-4980.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: