Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Glasau, Plöner Straße / Landwirt fährt gegen Betonhochspannungsmast und verursacht hohen Sachschaden

Glasau (ots) - Am Samstagmorgen, den 20. April 2013, fuhr ein 40-jähriger Landwirt in Glasau gegen einen Betonhochspannungsmast und verursacht einen Schaden von rund 80.000 Euro.

Der ortsansässige Landwirt war gegen 08.00 Uhr mit seinem Schleppergespann beim Güllefahren gegen einen Betonhochspannungsmast gefahren und hatte diesen auf seinem Acker zum Einsturz gebracht. Die Leitungen kamen auf dem Traktor zum Liegen. In diesem befanden sich der Landwirt sowie sein 2,5 Jahre alter Sohn. Der 40-jährige verständigte umgehend die Einsatzkräfte und blieb mit seinem Sohn im Traktor. Nach einer Stunde war der Strom komplett abgeschaltet worden, so dass beide den Traktor unverletzt und gefahrlos verlassen konnten.

Die Unfallursache lag nach Angaben des Landwirts in einer kurzen Unaufmerksamkeit. Seine Fahrtüchtigkeit wurde überprüft. Auffälligkeiten konnten nicht festgestellt werden.

Die Gemeinden Glasau und Hassendorf waren aufgrund des Unfalles bis 13.00 Uhr ohne Strom. Durch den Unfall waren vier weitere Masten in Mitleidenschaft gezogen worden. Außerdem kam es zu einem Kurzschluss in der Verteilerstation in Glasau. Der Sachschaden wird von EON auf etwa 80.000 Euro geschätzt.

Eventuelle Rückfragen der Presse bitte unter 0151/11717416.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: