Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Verkehrsunfall mit Flucht Alkoholisierter Fahrer stellt sich der Polizei

Elmshorn (ots) - Verkehrsunfall mit Flucht

Alkoholisierter Unfallfahrer stellt sich der Polizei

Nachdem der 34 jährige Elmshorner ausgiebig in Hamburg gefeiert hatte, fuhr er mit seinem Seat Leon auf der A 23 in Richtung Elmshorn. Allerdings fuhr er viel zu schnell in den Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle Elmshorn, rammte hier die Leitplanke, überfuhr eine Verkehrsinsel und beschädigte mehrere Verkehrszeichen. Anstatt an der Unfallstelle zu bleiben, fuhr der Elmshorner zunächst nach Hause. Hier plagte ihn wohl das schlechte Gewissen und er verständigte die Polizei. Diese stellte bei dem 34 Jährigen einen Atemalkoholwert von einem Promille fest. Auf der Wache wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein des Fahrers wurde einbehalten und er muss sich nun wegen zwei Straftaten- Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs- verantworten. An dieser Stelle weist die Polizei noch einmal darauf hin: Wenn Sie in einen Verkehrsunfall verwickelt sind, rufen Sie umgehend über den Polizeiruf 110 die Polizei. Dieser Anruf ist kostenfrei. Helfen Sie den Verletzen, sichern sie die Unfallstelle z.B. mit dem Warndreieck ab. Warten Sie am Unfallort auf das Eintreffen der Polizei. Durch ein unerlaubtes Entfernen vom Unfallort können Sie sich als Unfallbeteiligter strafbar machen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Stefan Scholz
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Stefan.Scholz@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: