Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn
Polizei klärt zwei Raubüberfälle auf

Elmshorn (ots) - Die Kriminalpolizei Elmshorn konnte am vergangenen Freitagabend zwei Personen festnehmen, die im Verdacht stehen, an Raubüberfällen im Januar dieses Jahres beteiligt gewesen zu sein.

Zuvor beobachtete ein Beamter der Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Elmshorn zwei verdächtige Personen im Bereich Hainholz. Auf eine dieser Personen traf die Personenbeschreibung zu den Raubtaten zu. Eine sofortige Überprüfung der beiden jungen erwerbslosen Männer aus Elmshorn, beide 23 Jahre alt, erhärtete den Tatverdacht.

In den weiteren Vernehmungen bei der Kriminalpolizei Elmshorn gaben die Männer zwei Taten zu:

1.) Raubüberfall auf das Eiscafe in der Marktstraße am 16.01.2013, gegen 18.40 h:

Der im Gesicht teilweise vermummte Täter forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von dem 58-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Sein Mittäter stellte die Tatwaffe wissentlich zur Verfügung.

2.) Raubüberfall auf die Nordoel-Tankstelle am 22.01.2013, gegen 22.00 h, in der Hamburger Straße:

Der Täter betrat kurz vor Schließung der Tankstelle den Verkaufsraum und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe von der allein anwesenden 26-jährigen Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Gemeinsam mit einem draußen wartenden Mittäter gelang die Flucht. Der Mittäter hatte zuvor die Tankstelle ausgekundschaftet und dem Haupttäter den günstigen Zeitpunkt zur Tatbegehung mitgeteilt.

Wohnungsdurchsuchungen führten zum Auffinden von Beweismitteln, wie beispielsweise die Tatwaffe, ein nicht funktionsfähiger Gasrevolver.

Die voll geständigen Personen wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Anhaltspunkten für eine Begehung weiterer noch ungeklärter Raubüberfälle durch die festgenommenen Personen ergaben sich nicht.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: