Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wiemersdorf: Metalldiebe lassen sich nicht aufhalten- Hinweise auf zwei Täter mit rotem Kleinlastwagen mit Saisonkennzeichen Neumünster und Firmenaufschrift - Zeugenaufruf

Wiemersdorf: (ots) - Dreiste Metalldiebe haben sich trotz Ansprache durch den Eigentümer nicht von ihrem Vorhaben abhalten lassen und sind mit Eisen- und Zinkschrott auf und davon. Die Polizei hat erst gestern davon erfahren und fragt nun, ob jemand Hinweise zu den beiden in einem roten Kleinlastwagen flüchtenden Männern geben kann.

Die beiden Diebe hatten mit ihrem Fahrzeug am Großenasper Weg Halt gemacht. Sie fingen an, Metall, das in einer kleinen Menge auf einem Grundstück lagerte, aufzuladen. Der Eigentümer bemerkte den Diebstahl und stellte die beiden Männer zur Rede. Völlig unbeirrt von dieser Ansprache und mit der leeren Versprechung, sie würden das Stehlgut gleich wieder abladen, fuhren die Täter aber in Richtung Neumünster davon.

Die Polizei war erst gestern darüber informiert worden. Zu spät für eine Sofortfahndung nach dem flüchtigen roten Kleinlastwagen mit Neumünsteraner Saisonkennzeichen. Das Fahrzeug soll beidseitig eine nicht näher beschriebene Firmenaufschrift haben. Beide Männer sind etwa 1,75 Meter groß und sprechen gebrochen Deutsch. Der jüngere von ihnen (zwischen 25 und 30 Jahre) soll schwarze Haare und einen dunklen Teint haben. Er trug vermutlich blaue Arbeitskleidung. Der zweite Täter soll 40 bis 45 Jahre alt und stämmig gebaut sein. Er war grün gekleidet und trug eine Pudelmütze.

Hinweise zu den beiden Beschriebenen und dem roten Fluchtfahrzeug nimmt die Polizei in Wiemersdorf unter der Tel. 04192-1547 entgegen.

Die Polizei ist auf Ihre Hinweise und Mithilfe angewiesen, deshalb: Wer Zeuge einer Straftat wird, sollte sich nach Möglichkeit das Kennzeichen des Täterfahrzeuges notieren oder merken. Informieren Sie außerdem sofort die Polizei über 110.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: