Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Nachtragsmeldung zum schweren Verkehrsunfall in der Niendorfer Straße

Norderstedt (ots) - Zwischenzeitlich steht fest, dass alle 5 Insassen, darunter drei Kinder, des PKW verletzt wurden. Sie befinden sich im AK Heidberg. Die 33jährige Fahrerin des PKW Mercedes wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Lebensgefahr besteht. Weitere Insassen im PKW: der Ehemann der Fahrerin(37 Jahre alt) und 3 Kinder im Alter von 14, 11 und 6 Jahren. Rekonstruierter Unfallhergang: die 33jährige befuhr die Niendorfer Straße auf dem linken Fahrstreifen. Sie wollte einen auf dem rechten Fahrstreifen mit fast gleicher Geschwindigkeit fahrenden LKW mit Anhänger überholen. Dabei lenkte sie ihren PKW offensichtlich zu früh wieder auf den rechten Fahrstreifen. LKW und PKW kollidierten im Bereich vorne links(LKW) bzw. hinten rechts(PKW). Durch die Wucht wurde der Mercedes nach rechts um die Front der LKW geschleudert und kam auf der Seite liegend zwischen dem 12 Tonner-LKW und einer Straßenlaterne zum Stillstand. Der 55jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Während der Bergungs- und Rettungsarbeiten(3 RTW + NAW vor Ort) wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 33.000 EUR geschätzt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Bernd Tegebauer
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Bernd.Tegebauer@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: