Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: BAB 21/Wankendorf - Eisblöcke von Autobahnbrücke geworfen; Polizei sucht Zeugen

BAB 21 (ots) - Gestern Morgen kamen ein 52 Jahre alter Mann und sein 53 Jahre alter Beifahrer zum Glück nur mit einem Schrecken davon. Sie befuhren, gegen 06.15 Uhr, die BAB 21 in Richtung Kiel. Plötzlich habe es in Höhe der Autobahnbrücke bei Wankendorf einen Knall gegeben und die Frontscheibe sei gesplittert. Der 52jährige ist dann etwa 300 Meter weiter auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen. Die hinzu gerufenen Polizisten stellten fest, dass die Frontscheibe des VW Caddy starke Beschädigungen im Sichtfeld des Fahrers aufwies. Zudem konnte ein größeres Eisstück unter der Autobahnbrücke gefunden werden. Bei der Autobahnbrücke handelt es sich um die K 14, Plöner Straße. Die beiden Männer wurden glücklicherweise nicht verletzt. An dem VW Caddy entstand ein Sachschaden von geschätzten 2000 Euro.

Ein weiterer Zeuge teilte den Beamten mit, dass er zwei Personen in der Nähe der Brücke gesehen habe, die vom Stolper Weg in Richtung Röterberg gegangen seien.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zu Personen machen können, die möglicherweise die Eisblöcke von der Brücke geworfen haben. Außerdem werden die beiden Männer, die gestern Morgen, gegen 06.15 Uhr, in der Nähe der Autobahnbrücke gewesen sind, gebeten, sich bei dem Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier in Bad Segeberg zu melden, unter 04551-884-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: