Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Wodka pur, Autofahren und Ausreden

Norderstedt: (ots) - Ein 21-jähriger Norderstedter hat am gestrigen Sonntagnachmittag Wodka pur zu sich genommen. Dass er dann Auto gefahren sei, hat er zuerst abstreiten wollen und sich dabei um Kopf und Kragen geredet.

Beamte aus Norderstedt konnten den Tatverdächtigen zu Fuß um kurz nach 16 Uhr auf einem Gelände an der Ochsenzoller Straße feststellen. Sein Wagen, aus dem laute Musik dröhnte, stand in der Nähe. Zuvor war ein Zeugenhinweis eingegangen. Gleich zwei Mal wurde beobachtet, dass der augenscheinlich betrunkene junge Mann alkoholisiert Auto gefahren war.

Der 21-Jährige ließ sich so einiges einfallen. Zwar gab er zu, Wodka pur getrunken zu haben, aber nicht er, sondern eine Freundin wäre gefahren. Plausibel war das alles sowieso nicht aber vor allem die Fakten sprachen gegen seine Version. Am Ende gab der Norderstedter zu, was die Polizisten längst wussten. Der junge Fahrer, der 1,35 Promille gepustet hatte, musste mit zur Wache, wo ihm Blut abgenommen wurde. Seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ist eingeleitet.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: