Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 21 - Nachmeldung zu Unfall auf der A 21, siehe ots 21.12.2011 | 09:33|A 21/Bornhöved - Zwei Unfälle mit fünf PKW aufgrund von Straßenglätte; ein schwer Verletzter

A 21 (ots) - Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr gegen 07.15 Uhr eine 30 Jahre alte Frau in einem Seat den rechten Fahrstreifen der A 21, zwischen der AS Bornhöved und der AS Wankendorf, in Fahrtrichtung Norden. Vor ihr fuhr ein 61 Jahre alter Mann in einem Geldtransporter. Aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit auf der dortigen Autobahnbrücke, fuhr die 30jährige auf den Transporter auf. Der Seat kam im Endeffekt auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der Geldtransporter drehte sich, überschlug sich vermutlich, und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Ein 47 Jahre alter VW Passat-Fahrer konnte gerade noch durch den Unfall "durchkommen". Sein VW-Passat wurde aber durch den "Geldregen" aus dem Transporter beschädigt. Die beiden Beteiligten wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Kurz nach dem Unfall kam ein 36 Jahre alter Mann in einem Seat Ibiza angefahren. Der 36jährige bremst aufgrund des Unfalles ab. Ebenfalls bremste ein 40 Jahre alter Mann in einem Fiat Transporter hinter dem Seat ab. Ein hinter dem Fiat Transporter folgender 26 Jahre alter Mann in einem Renault bremste auch ab, jedoch kam er auf der eisglatten Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen den Fiat Transporter. Dieser wurde wiederum auf den Seat Ibiza geschoben. Bevor der zweite Unfall passierte, stieg ein 33 Jahre alter Mann aus seinem Fahrzeug, um die erste Unfallstelle abzusichern und um den nachfolgenden Verkehr zu warnen. Tragischerweise wurde der 33jährige von einem der Fahrzeuge des zweiten Unfalls erfasst und dabei schwer verletzt. Die A 21 musste bis ca. 11.00 Uhr voll gesperrt werden. Die Gegenfahrbahn war von diesen beiden Unfällen nicht betroffen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2020 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: