Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld: Hoher Sachschaden nach Unfall in der Altonaer Chaussee - Wer fuhr bei ROT?

Schenefeld: (ots) - Nach einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden in der Altonaer Chaussee am vergangenen Donnerstag, sind Zeugenauskünfte für die Klärung der Frage wer der beiden Unfallbeteiligten bei ROT fuhr von Nöten.

Direkt vor dem Stadtzentrum Schenefeld kollidierten gegen 12:10 Uhr zwei PKW im Kreuzungbereich Osterbrooksweg. Ein 71-jähriger Rentner aus dem Kreis Stormarn befuhr mit seinem weißen Fiat aus Hamburg kommend die Altonaer Chaussee. Er bog nach links in den Osterbrooksweg ab. Auf der Altonaer Chaussee aus Richtung Pinneberg kommend befuhr zeitgleich ein Rentner aus Moorege mit seinem dunkelgrauen BMW den Kreuzungsbereich. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Jedoch dürfte der entstandene Sachschaden bei über 10 Tausend Euro liegen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Fiatfahrer hatte nach eigenen Angaben vor dem Abbiegen an der Haltelinie der Ampelanlage gehalten und war erst losgefahren, als für die Linksabbieger grünes Licht angezeigt wurde. Das Gegenteil behauptet der BMW-Fahrer. Auch er gibt an, dass die Ampel für seine Richtung grünes Licht anzeigte. Die Polizei überprüfte die Signalfolge der Ampelanlage und stellte fest, dass sie ordnungsgemäß funktionierte. Einer der beiden Unfallbeteiligten muss demnach bei ROT gefahren sein. Die Polizei in Schenefeld benötigt zur Klärung dieses Umstandes dringend Zeugen. Diese sollte es geben, denn zur Unfallzeit herrschte vor dem Stadtzentrum reger Verkehr. Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel. 040-83000530 entgegen.

Am Unfallort liefen infolge der Kollision Öl und Kühlflüssigkeit aus. Die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld und der örtliche Bauhof wurden zur Reinigung der Straße eingesetzt.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: