Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Eltern besorgt aufgrund eines angeblichen Mitschnackers - Polizei geht von Gerücht aus

Bad Segeberg: (ots) - Einige Eltern sind besorgt. Es kursieren seit einigen Tagen Erzählungen über einen Mann in einem weißen VW Bus, der angeblich Kinder zu sich winkt. Die Polizei ist der Sache auf den Grund gegangen. Jeder Hinweis wird ernst genommen. Doch haben Ermittlungen ergeben, dass es sich hierbei um ein reines Gerücht handeln dürfte.

Die sich schnell über das Internet verbreitende Geschichte entwickelte sich aus einer Erzählung von Schülerinnen. Angeblich soll in der Burgfeldstraße am Schul- ZOB ein Mann Mädchen zu sich gewunken haben. Dies konnte inzwischen durch Gespräche widerlegt werden.Doch obwohl dies so ist, verbreitet sich das Gerücht von dem vermeintlichen Mitschnacker weiter. Auch an anderen Schulen ist es angekommen und verunsichert Schüler und Eltern.

Es kann aufgrund der gemachten Feststellungen in diesem Fall Entwarnung geben. Die Polizei geht grundsätzlich allen Hinweisen von Kindern auf verdächtige Personen sorgfältig nach, warnt jedoch auch vor allgemeiner Verunsicherung und macht hiermit auf die Folgen von falschen Behauptungen von Schülern und Eltern aufmerksam. Nicht selten kommt es zu solchen Verunsicherungen (siehe dazu auch OTS Meldung vom 01.07.2011, 14.02 Uhr).

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: