Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Polizei kontrollierte Falschabbieger an der Autobahnabfahrt Elmshorn

Elmshorn (ots) - 11 Polizeibeamtinnen/beamte des Polizei-Autobahn-Bezirksreviers(PABR) Elmshorn und des Polizeirevieres Elmshorn führten am heutigen Mittwoch, zwischen 07:00 und 09:00 Uhr, im Bereich der Autobahnabfahrt der A23 (Fahrtichtung Elmshorn) eine Verkehrskontrolle durch. Zielrichtung war nicht erstrangig die Anzeige der festgestellten Verstöße sondern vielmehr Erkenntnisse darüber zu erhalten, wieviele Verkehrsteilnehmer hier falsch in die Wittenberger Straße abbiegen und welche Gefahrensituationen dabei entstehen. Im weiteren Verlauf ist geplant, den Gefahrenschwerpunkt mit den zuständigen Behörden gegebenenfalls durch bauliche Maßnahmen oder Veränderung der Beschilderung zu entschärfen. Das Problem ist, dass man von der Autobahnabfahrt nur einreihig abbiegen darf. In der Wittenberger Straße kann der Verkehrsteilnehmer dann wählen, ob er den rechten oder den linken Fahrstreifen wählt. Nun kommen findige Autofahrer immer wieder auf die Idee, sich schon in der Autobahnabfahrt zweireihig zum Abbiegen aufzustellen. Bei der anschließend Fahrstreifenwahl kommt es zwangsläufig zu gefährlichen Beinaheunfällen, wenn beide Fahrer den gleichen Fahrstreifen wählen. Im Kontrollzeitraum stellten die Beamten 33 Fahrzeugführer fest, die zweireihig abbogen. Weitere 13 beachteten das Rotlicht der dortigen Ampel nicht. Um aussagekräftiges Zahlenmaterial zu erhalten sollen die Aktion im nächsten Monat wiederholt werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Bernd Tegebauer
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Bernd.Tegebauer@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: