Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek: 54jährige Randaliererin nach Kneipenschlägerei in Ausnüchterungszelle

Halstenbek (ots) - Zu einer Kneipenschlägerei mussten am Samstag, gegen 17:00 Uhr, 2 Streifenwagenbesatzungen ausrücken. Nach Angaben des Anrufers sollte in der Gaststätte "alles kurz und klein" geschlagen werden. Vor der Tür der Kneipe trafen die 4 Polizeibeamten auf eine 54jährige Frau aus Halstenbek, die bereits durch die Wirtin aus den Räumlichkeiten der Gaststätte herausgedrängt worden war. Offensichtlich war die Polizei genau zum richtigen Zeitpunkt eingetroffen, denn die 54jährige versuchte im Beisiein der Polizeibeamten erneut auf die Wirtin loszugehen. Die alkoholisierte Frau entwickelte bei ihren Angriffs- und Abwehrhandlungen enorme Kräfte. Schließlich konnten der Frau Handfesseln angelegt werden. Sie versuchte aber weiterhin sich ihre Bewegungsfreiheit zu erhalten. In der Gaststätte soll sie zuvor versucht haben mit geballten Fäusten über den Tresen zu springen, um die Wirtin zu schlagen. Ein beherzter Gast ging dazwischen und es entwickelte sich ein "Handgemenge" am Boden. Die 54jährige Frau beruhigte sich erst, als sie in die Ausnüchterungszelle kam. Sie erlitt als einzige der Beteilgten eine leichte Abschürfung am Unterarm. Ursächlich dürften Streitigkeiten über noch offene Geldforderungen der Wirtin gewesen sein.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Bernd Tegebauer
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Bernd.Tegebauer@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: