Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: 15-Jähriger von Auto erfasst und dabei noch Glück im Unglück gehabt - Polizei sucht Zeugen

Quickborn: (ots) - Ein 15-jähriger Schüler aus Quickborn ist heute in den frühen Morgenstunden auf der Straße von einem Auto erfasst worden. Dabei hat er noch einmal Glück im Unglück. Es wird ermittelt, ob der Fußgänger bei ROT die Ellerauer Straße überquert hat. Die Polizei in Quickborn sucht jetzt Zeugen.

Gegen 6.30 Uhr überquerte der Schüler den Kreuzungsbereich Ellerauer Straße/ Kieler Straße im Laufschritt in Richtung Quickborn. Er hatte es nach eigenen Angaben sehr eilig, als er über die Fußgängerfurt der Ellerauer Straße lief. Derzeit gibt es Hinweise darauf, dass der Schüler die Straße möglicherweise bei ROT überquerte.

Ein 43-jähriger Autofahrer aus Barmstedt befuhr zeitgleich die Kieler Straße von Bilsen kommend in Richtung Quickborn und wollte nach links in die Ellerauer Straße abbiegen. Beim Abbiegen kollidierte er in der Dunkelheit mit dem Schüler, der plötzlich auftauchte und durch den Aufprall durch die Luft geschleudert wurde. Er blieb verletzt und zunächst bewegungslos auf der Mittelinsel liegen.

Der Verletzte kam mit diversen Prellungen und dem Verdacht auf Schulterbruch in eine Klinik. Der Autofahrer blieb unverletzt.

Die Polizei sucht Zeugen, die nähere Angaben zu Klärung des Unfallgeschehens machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Quickborn unter der Tel. 04106-63000.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: