Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel - Feuer in Mehrfamilienhaus

    Wedel (ots) - Bei einem Feuer in der leerstehenden Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Pulverstraße ist in der Nacht zu Dienstag, gegen 02.20 Uhr, eine 30-jährige Anwohnerin leicht verletzt worden.

Die Frau hatte starke Rauchentwicklung in ihrer Wohnung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Als die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wedel und eine Funkstreifenwagenbesatzung eintrafen, war das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses bereits verqualmt.

In einer leer stehenden Wohnung im Hochparterre stellte die Feuerwehr Flammen fest und begann mit den Löscharbeiten.

Die Polizei evakuierte die 8 Bewohner des Hauses, sie kamen zum Teil bei Verwandten und in Notunterkünften der Stadt Wedel unter.

Eine 30-jährige Bewohnerin wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Wedeler Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt.

Mit ersten Erkenntnissen, auch zur Schadenshöhe, wird voraussichtlich nicht vor heute Nachmittag zu rechnen sein.

Es wird nachberichtet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: