Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: B 206/ Föhrden-Barl - Verkehrsunfall/ Abschlussmeldung

    B 206/ Föhrden-Barl (ots) - Die Sperrung der B 206 zwischen Hitzhusen und Wrist konnte um kurz nach 15 Uhr wieder aufgehoben werden.

Zuvor musste die Bundesstraße aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls über 3 Stunden lang voll gesperrt werden.

Kurz vor 12 Uhr am Montagmittag war es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kühl-LKW und einem bulgarischen Kleintransporter gekommen.

Die Insassen des Transporters, Männer, Frauen und ein Kind, wurden zum Teil schwer verletzt.

Eine 22-jährige Frau musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus geflogen werden, es besteht Lebensgefahr. Der Fahrer des Transporters, ein 27-jähriger Mann, sowie weitere Insassen - darunter ein sechsjähriger Junge, wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Im Wagen befanden sich außerdem Männer im Alter von 21, 22 und 33 Jahren und zwei Frauen im Alter von 32 und 34 Jahren.

Alle Insassen sind rumänischer Herkunft.

Der 21-Jährige stieg nach dem Unfall aus dem Transporter aus und schlug den 46-jährigen LKW, so dass dieser ebenfalls verletzt wurde.

An dem Transporter entstand Totalschaden, der beschädigte LKW musste von einer Spezialfirma geborgen und abtransportiert werden.

Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens kann noch nicht beziffert werden, dürfte aber im fünfstelligen Bereich liegen.

Die Polizei wird durch einen Sachverständigen bei der Ermittlung der Unfallursache unterstützt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: