Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Raubüberfall auf Supermarkt - Zeugenaufruf

    Bad Segeberg (ots) - Am vergangenen Freitagabend wurde in der Kurhausstraße ein Supermarkt überfallen, bei dem drei maskierte Täter einen größeren Bargeldbetrag erbeuten konnten.

Die Täter hatten kurz vor Ladenschluss den Markt betreten und unter Vorhalt von Schusswaffen die Herausgabe von Bargeld gefordert. Nachdem die Tageseinnahmen übergeben wurden, flüchteten die Täter zu Fuß über die Kurhausstraße, weiter in Richtung Innenstadt bzw. Kirche. Im Rahmen der sofortigen Fahndung konnten Polizeibeamte Männer im Bereich der Kirche wahrnehmen, die weiter über den Friedhof in Richtung Backofenwiese liefen. Eine Verfolgung verlief ergebnislos, die Täter konnten unerkannt entkommen. Allerdings konnten ein Großteil der Beute und eine Schusswaffe in unmittelbarer Nähe des Friedhofes aufgefunden werden.

Das restliche Raubgut dürfte sich auf weinige hundert Euro belaufen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

1. Person: - männlich - ca. 1,70 - 1,75 m groß - schlanke Statur - Bekleidung: grau-schwarz-gestreiftes Kapuzenshirt, helle Jeans mit Fetzen und Rissen, schwarze Sneaker, schwarze Handschuhe - deutsche Aussprache mit Akzent

2. Person: - männlich - ca. 1,70 - 1,75 m groß - schlanke Statur - Bekleidung: graues Kapuzenshirt mit schwarzen Ärmeln und weißen Streifen, helle Jeans, schwarze Schuhe, schwarze Handschuhe

3. Person: - männlich - ca. 1,70 - 1,75 cm groß - schlanke Statur - Bekleidung: schwarzes Kapuzenshirt, schwarze enge Jeans, schwarze Schuhe

Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt, wer die flüchtenden Täter beobachten konnte oder weitere Hinweise geben kann. Mögliche Anhaltspunkte bitte an die Kriminalpolizei Bad Segeberg, Tel.: 04551/884-0. Insbesondere werden die sich während der Raubtat im Supermarkt aufhältigen Kunden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Ob ein Zusammenhang mit dem Raub auf einen Segeberger Supermarkt am vergangenen Montag besteht, kann derzeit nicht gesagt werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: