Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

    Norderstedt (ots) - Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Streifenwagen der Polizei und einem PKW VW am Samstagabend, gegen 23.30 Uhr, im Einmündungsbereich Breslauer Straße/ Ulzburger Straße, sind vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden.

Der Fahrer des PKW VW, ein 35-jähriger Mann aus Norderstedt befuhr die Breslauer Straße und bog in die Ulzburger Straße ein. Dort kollidierte er mit einem Streifenwagen des Polizeireviers Norderstedt, der auf der Ulzburger Straße - aus Richtung Rathausallee kommend - in Richtung Hamburg unterwegs war.

Die Beamten sollten ihre Kollegen bei einer Schlägerei unterstützen und hatten sowohl das Blaulicht als auch das Martinshorn eingeschaltet.

Die beiden Insassen des VW, der Fahrer und sein 32-jähriger Beifahrer, wurden schwer verletzt. Beide wurden in ein Hamburger Krankenhaus gebracht und befinden sich inzwischen außer Lebensgefahr.

Die 27-jährige Polizeibeamtin, die den Streifenwagen fuhr, und ihr 31-jähriger Kollege wurden ebenfalls verletzt und in der Paracelsus-Klinik Henstedt-Ulzburg behandelt. Beide sind nicht dienstfähig.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei bei dem Fahrer des VW Ateamlkoholgeruch fest, dem 35-Jährigen wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Ein Unfallsachverständiger unterstützt die Polizei bei der genauen Rekonstruktion des Unfallherganges.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 20 000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: