Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg/ Hamburg - Sicherstellung einer Cannabisgroßplantage

    Pinneberg/ Hamburg (ots) - Der Ermittlungsgruppe Betäubungsmittel der Kriminalpolizei Pinneberg gelang am Mittwochnachmittag, 02. September 2009, die Sicherstellung einer Cannabisgroßplantage in Pinneberg.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung stellten die Drogenfahnder die Großplantage in einer Industriehalle im Gewerbegebiet an der Autobahn 23 in Pinneberg-Nord fest. Die Ermittlungen ergaben, dass sich die Plantage erst seit wenigen Wochen im Aufbau befunden hatte. Neben professioneller Ausstattung enthielt sie bereits 300 Cannabispflanzen im frühen Wachstumsstadium. Als Tatverdächtige wurden mehrere Personen aus Hamburg festgestellt. Die mutmaßlichen Plantagenbetreiber hatten die Lagerhalle unter dem Vorwand, ein Lager einrichten zu wollen, angemietet und die Großplantage unter konspirativen Bedingungen eingerichtet.

Die Ermittlungen der EG BtM dauerten am Abend des 03.09.09 an.

Die Plantage wurde von Einsatzkräften der 1. Einsatzhundertschaft Schleswig-Holstein (Technischer Zug) fachgerecht abgebaut, die etwa 10 cm hohen Pflänzchen wurden sichergestellt.

Im Zuge der Fahndung wurden Wohnungen in Hamburg und Umland durchsucht, Beweismittel sichergestellt, vierstellige Bargeldsummen beschlagnahmt.

Ein 26jähriger Langenhorner wurde vorläufig festgenommen, nach Abschluss der kriminalpolizeilichen Sofortmaßnahmen aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: