Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg - Zufallsfund bei Vollstreckung eines Haftbefehls

    Bad Segeberg (ots) - Beamte der Polizei-Zentralstation haben am Donnerstagmorgen bei der Vollstreckung eines Haftbefehls gegen einen 19-jährigen Bad Segeberger in seiner Wohnung eine interessante Entdeckung gemacht.

Der junge Mann war nicht als Zeuge vor Gericht erschienen und hatte auch sein daraus resultierendes Ordnungsgeld nicht bezahlt, so dass gegen ihn eine mehrtägige Haftstrafe verhängt worden war.

Als die Beamten in die Wohnung betraten, fanden sie dort umfangreiches Beweismaterial vor. Es handelte sich hierbei unter anderem um Schablonen und Bücher, die als Vorlage für Graffiti-Sprayereien dienten.

Die gefundenen Gegenstände wurden beschlagnahmt und der 19-Jährige wurde vernommen. Dabei gelang es der Polizei, dem Segeberger knapp 20 Sachbeschädigungen durch Sprühereien zuzuordnen.

Die so genannten "Tags" waren von dem jungen Mann an Ein- und Mehrfamilienhäusern, Geschäftshäusern sowie an Brücken und Unterführungen angebracht worden.

Der Sprayer ist der Polizei als solcher bekannt, er gab die Taten zu, unter anderem war ein Gebäude in der Bahnhofstraße großflächig besprüht worden.

Der entstandene Sachschaden wird auf weit über 10 000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an, der junge Mann wurde jetzt in eine Justizvollzugsanstalt gebracht, wo er seine mehrtägige Haftstrafe absitzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: