Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen - Großeinsatz der Polizei

    Bad Segeberg (ots) - Am Mittwochmorgen erhielt die Polizei in Kaltenkirchen gegen 09.00 Uhr über die Schulleitung der Schule im Lakweg Kenntnis über eine mögliche Bedrohungslage.

Die Polizei stufte dies als ernste Einsatzlage ein und leitete weitere Maßnahmen ein.

Die Schule wurde von der Polizei gesichert. Die Schüler verblieben in der Schule und konnten gefahrlos weiter unterrichtet werden. Lediglich die Pausen wurden ins Gebäudeinnere verlegt.

Gegen 11.30 Uhr erfolgte ein kontrollierter Abtransport der Schüler, wobei die so genannten Fahrschüler ganz normal nach Hause gefahren und die anderen Schüler in einer anderen Einrichtung weiter betreut wurden.

Ermittlungen führten zu einem jugendlichen Schüler, der wenige Stunden später in Elmshorn vorläufig festgenommen werden konnte. Der Jugendliche ließ sich widerstandslos festnehmen und trug auch zu diesem Zeitpunkt keinerlei Waffen bei sich.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand konnte das Vorliegen einer gegenwärtigen Bedrohungslage nicht bestätigt werden. Der Schüler hatte gegenüber Dritten sinngemäß einen Amoklauf angedroht. Die weiteren Ermittlungen dauern zurzeit an.

Eine Strafanzeige wegen Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten wurde gefertigt.

Insgesamt waren ca. 40 Polizeibeamte im Einsatz.

Weitere Auskünfte werden zur Zeit nicht gegeben.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: