Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Barmstedt - Verkehrsunfall mit lebensgefährlich verletzten Personen

    Barmstedt (ots) - Am gestrigen Sonnabend, gegen 14.45 Uhr, ereignete sich auf der Beverner Chaussee (Landesstraße 110), Gemeinde Barmstedt, ein folgenschwerer Verkehrsunfall.

    Nach jetzigem Ermittlungsstand der Polizei befuhr ein 23 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Fockbeck/Kreis Rendsburg-Eckernförde, die Landesstraße 110 aus Barmstedt kommend in Richtung Bevern.

    In einer Rechtskurve kam der Pkw des Fockbeckers aus bislang ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegensteuern geriet der Pkw außer Kontrolle und schleuderte auf die Gegenfahrbahn.

    Hier prallte der Pkw des Fockbeckers frontal mit dem entgegen kommenden Pkw einer 61 Jahre alten Fahrerin aus Norderstedt zusammen.

    Der Fockbecker wurde schwer verletzt ins Klinikum Pinneberg eingeliefert.

    Schlimmere Folgen hatte der Zusammenprall für die entgegen kommende Norderstedterin. Sie und ihre ebenfalls 61 Jahre alte Beifahrerin mussten mit lebensgefährlichen Verletzungen in Krankenhäuser in Elmshorn und Hamburg eingeliefert werden.

    Da sich die Unfallverletzungen bei der Beifahrerin im entgegen kommenden Pkw vor Ort als akut lebensgefährlich darstellten, kam ein Rettungshubschrauber zum Transport ins Krankenhaus Hamburg-Eppendorf zum Einsatz.

    Über den aktuellen Gesundheitszustand aller Unfallbeteiligten kann zur Zeit nichts näheres berichtet werden.

    In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Itzehoe wurde ein Unfallsachverständiger mit zur Unfallstelle entsandt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: