Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Uetersen: Randalierer musste ins Gewahrsam

    Uetersen (ots) - Mit einem randalierenden Musikfreund hatte es die Polizei am frühen Dienstagmorgen (01:50 Uhr) im Tornescher Weg zu tun. Nachdem sich Anwohner wegen zu lauter Musik beschwert hatten, klingelte eine Funkstreife an der Tür eines 32-jährigen Mannes. Nachdem die Beamten "sturmgeklingelt" hatten, erschien der angetrunkene Bewohner schließlich an der Tür und stürmte in äußerst aggressiver Art und Weise in Richtung der eingesetzten Polizeibeamten. Diese blieben aber ruhig und besonnen und forderten ihn auf die Musik leiser zu stellen. Doch der Mann stürmte in die Wohnung zurück und beließ es bei dem Krach. Der zweite Versuch verlief ähnlich, wieder mussten die Beamten energisch auf sich aufmerksam machen, wieder stürmte er erbost aus der Tür. Doch die Geduld der Beamten war zu Ende. Noch bevor er wieder zurück in die Wohnung konnte griffen sie zu. Auch die Gegenwehr des Randalierers nützte ihm nichts mehr, in Handschellen wurde er zur Wache gebracht und schlief dort seinen Rausch aus.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

- -
Telefon: 04101-202 220
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: