Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Überhöhte Geschwindigkeit lohnt sich nicht

    Henstedt-Ulzburg (ots) - Wer mit überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Pkw durch die Gegend fährt, fällt insbesondere der Polizei auf. Diese Erfahrung musste auch ein 20 Jahre alter Mann in Henstedt-Ulzburg machen, als er zu rasant durch den Kirchweg brauste.

    Die Polizei stoppte den rasanten Fahrer, um ihn auf seine unangemessene Geschwindigkeit anzusprechen. Dabei nahmen die Beamten eine Alkoholfahne bei dem Henstedt-Ulzburger wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,82 Promille.

    Fazit ist und bleibt - Überhöhte Geschwindigkeit lohnt sich nicht. Neben saftigen Geldbußen und Strafen kostet diese unter Umständen auch noch den Führerschein.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Horst-Peter Arndt
Telefon: 04551-884 2010
Fax: 04551-884 2019

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: