Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld: Polizei warnt vor falschem Polizisten

Pinneberg (ots) - Ein ca. 40 Jahre alter Mann, mit Bauchansatz, langen Haaren und Basecap gab sich gestern Nachmittag, gegen 14:00 Uhr, als Polizist aus, der angeblich Bargeld auf Falschgeld überprüfen wollte. Der Täter klingelte an einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße und teilte der 83-jährigen Bewohnerin mit, dass er angeblich ältere Menschen zu dem Thema beraten möchte. Die Dame ließ den falschen Polizisten in die Wohnung und zeigte ihm die in ihrer Obhut befindlichen Geldscheine. Vermutlich wurde der Täter von dem ebenfalls anwesenden Ehemann irritiert und verließ die Wohnung - zu einem Diebstahl ist es glücklicherweise nicht gekommen. Das Ehepaar wurde stutzig und alarmierte unverzüglich die Polizei. Eine sofortige Fahndung verlief leider erfolglos. Die Polizei warnt vor falschen Polizisten. Lassen Sie grundsätzlich erst mal keine fremden Personen in ihre Wohnung. Echte Ordnungshüter haben für ihr Misstrauen Verständnis. Schließen Sie bei den geringsten Verdachtsmomenten die Tür, lassen Sie sich nicht in Gespräche verwickeln und wählen Sie dann unverzüglich den Notruf der Polizei unter 110. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: