Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Pinneberg: Weitere Ergebnisse der Schwerpunktkontrolle

    Pinneberg (ots) - Gestern, in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 15:30 Uhr stellten die Beamten und Beamtinnen des Polizeireviers Pinneberg in der Mühlenstraße insgesamt 41 Gurt- und 6 Handyverstöße fest.

Besondere Aufmerksamkeit galt unter anderem einer Verkehrsteilnehmerin, die in die Kontrollstelle gewunken wurde, da sie zuvor dabei beobachtet wurde, wie sie ohne Freisprecheinrichtung telefonierte. Unbelehrt wurde die gleiche Fahrerin wenig später in Appen erneut bei einem Handyverstoß angetroffen - hier kann von einem vorsätzlichen Verstoß ausgegangen werden, so dass hierfür 80 Euro Strafe auf die Dame zukommen werden.

Dreist: Bei einem Fahrer eines Kleintransporters wurde ein Gurtverstoß festgestellt. Nachdem die notwendigen Personalien in der Kontrollstelle aufgenommen wurden, setzte der Fahrer seine Fahrt mit einem Telefon am Ohr ohne Freisprecheinrichtung fort.

Die Anzahl der festgestellten Verstöße zeigen, dass wiederholte Schwerpunktwochen notwendig sind.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: