Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Polizei warnt vor Trickdieben

    Pinneberg (ots) - Am Montag parkte ein 70jähriger Mann, seinen PKW auf dem Buttermarkt und nachdem er den gelösten Parkschein ins Fahrzeug gelegt hatte, wurde er von einer Frau und einem Mann angesprochen, die danach fragten, ob er ein 2-EUR-Stück habe, da sie angeblich telefonieren wollten.

Wohlwollend holte er sein Portemonnaie hervor und schaute nach dem Münzgeld.

Das Täterpärchen lenkte den Elmshorner ab und später stellte der Mann fest, dass er bestohlen worden war.

Durch "geschickte Fingerfertigkeit" war es den beiden Personen gelungen, Geldscheine aus dem Portemonnaie zu stehlen.

Bereits am letzten Donnerstag ist mit der gleichen Vorgehensweise ein Mann ebenfalls auf dem Buttermarkt angesprochen und bestohlen worden.

Die Hilfsbereitschaft, nach Geld zum Telefonieren zu schauen, wurde den Geschädigten zum Verhängnis.

Immer wieder suchen Täter in verschiedener Tatbeteiligung gerade ältere Personen als Opfer aus.

Die Kriminalpolizei in Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und geht derzeit davon aus, dass es sich in allen Fällen um das gleiche Pärchen handelt.

Das Alter der beiden liegt zwischen 20 und 30 Jahren, sie wirken gepflegt. Der Mann ist ca. 180cm groß, die Frau ist einen Kopf kleiner. Sie waren bekleidet mit Jeans und dunkler Oberbekleidung. Sie sprechen deutsch mit einem ausländischen Akzent.

Die Kriminalpolizei rät: Lassen Sie sich nicht in Gespräche verwickeln! Haben Sie kein schlechtes Gewissen, wenn Sie nur augenscheinlich nicht hilfsbereit sind! Bei den verdächtigen Beobachtungen oder einer versuchten Ansprache alarmieren Sie unverzüglich Ihre Polizei unter 110!

Wer Hinweise zu dem Täterpärchen geben kann und vielleicht selbst schon einmal einen ähnlichen Vorfall erlebt hat, ohne dass es zu einem Schaden gekommen ist, wird gebeten, sich mit der Polizei in Elmshorn unter 04121-8030 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: