Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg: Polizei löst so genannte Bahnparty auf

Bad Segeberg (ots) - Am Samstag, gegen 21:45 Uhr, wurde eine so genannte Bahnparty von rund 50 Personen, zu meist Jugendlichen, von der Polizei aufgelöst. Die Polizei wurde von der Zugleitung alarmiert. Auf dem Bahnsteig der AKN-Haltestelle Henstedt-Ulzburg Süd wurden bereits ca. 20 Personen angetroffen, die offensichtlich auf den besagten und zu erwartenden Zug aus Richtung Hamburg warteten. In der wenige Minuten später eintreffenden Bahn befand sich in mehreren Abteilen eine Vielzahl von teilweise alkoholisierten Jugendlichen, die lautstark grölten, herum sprangen und gegen die Einrichtungen schlugen. Der Zug wurde augenscheinlich als rollende Diskothek missbraucht. Im Verlauf des Einsatzes wurden Platzverweise ausgesprochen, diesbezüglich kam es zu Gewahrsamnahmen. Schließlich wurde eine große Anzahl der Personen in einer nachfolgenden Bahn bis zur Haltestelle Henstedt-Ulzburg eskortiert , diese verließen dann in polizeilicher Begleitung den Zug. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde gefertigt - zwei Jugendliche hatten sich nach der Auflösung der Veranstaltung in Richtung Ulzburg-Center entfernt und dort eine Glasscheibe eines Fahrkartenschalters zerstört. Insgesamt waren 12 Streifenwagen sowie Hundeführer eingesetzt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: