Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kayhude - Fahren ohne Fahrerlaubnis - Fahrer hatte 51 verschiedene Namen

Kayhude (ots) - Die Polizei hat am Mittwochnachmittag, gegen 13.40 Uhr, in Kayhude einen 27-jährigen Mann aus Hamburg überprüft, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Zeugen hatten die Beamten alarmiert und auf diesen Umstand hingewiesen. Als eine Funkstreifenwagenbesatzung den Mann mit seinem Transporter überprüfte, stellten sie nicht nur fest, dass der Fahrer nicht nur ohne Führerschein unterwegs war. Es gestaltete sich äußerst schwierig, die wahre Identität des 27-Jährigen zu entschlüsseln, da er unterschiedliche Angaben zu seiner Person machte. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Hamburger über 50 unterschiedliche Namen benutzte. Diese Kreativität nützte ihm jedoch nichts, er musste seinen Wagen stehen lassen und wurde von einem Bekannten, der einen Führerschein besaß, abgeholt. Die Polizei ermittelt wegen des Fahrens ohne Führerschein sowie der Falschen Namensangabe. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: