Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenfeld: Private Feierlichkeit wegen zu viel Lärm aufgelöst - 25-Jährige leistete Widerstand

Schenefeld (ots) - Nachdem die Schenefelder Polizeibeamten bereits gestern gegen 22:15 Uhr und 23:30 Uhr in den Parkgrund wegen zu lauter Partymusik gerufen wurden, lösten sie die Feierlichkeit heute gegen 00:30 Uhr auf. Die 25-jähriger Bewohnerin sowie die anwesenden etwa 4-5 Gäste waren nach wiederholter Aufforderung nicht bereit gewesen, den Lärmpegel zu senken. Als die Kollegen dann gegen 00:30 Uhr die Party auflösen wollten, wurden sie von der 25-Jährigen beschimpft. Die alkoholisierte Frau schlug um sich und versuchte auch noch im Streifenwagen einem Polizisten einen Schlag zu versetzen. Eine Blutprobe wurde bei der 25-Jährigen entnommen, ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,23 Promille. Die Schenefelderin wurde vorläufig, zur Verhinderung weiterer Straftaten, ins Polizeigewahrsam verbracht. In den frühen Morgenstunden wurde sie wieder entlassen. Neben einem Strafverfahren wurde ebenfalls ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Lärmbelästigung eingeleitet. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Sabine Zurlo Telefon: 04101-202 470 Fax: 04101-202 209 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: