Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel - Angriff auf Polizeibeamte

    Wedel (ots) - Am frühen Samstagmorgen, gegen 04.45 Uhr, kam es in der Bahnhofstraße, im Bereich einer Gaststätte, zu einer größeren Auseinandersetzung zwischen etwa 20 Personen und der Polizei.

Ein 25-jähriger Wedeler hatte in der Gaststätte Hausverbot erhalten und weigerte sich, die Bar zu verlassen. Als die Polizei anrückte, um dem unter Alkoholeinfluss stehenden Mann des Platzes zu verweisen, weigerte dieser sich und wurde zunehmens aggressiv. Er weigerte, sich seine Personalien preiszugeben, woraufhin er zur Polizeiwache gebracht werden sollte. Hiergegen setzte er sich massiv zur Wehr, sein Bruder griff nun ebenfalls in das Geschehen ein und schlug und schubste einen der anwesenden Polizeibeamten.

Inzwischen hatte sich vor der Gaststätte eine Menschenmenge von etwa 20 Personen, in erster Linie Schaulustiger, versammelt. Aus dieser Gruppe heraus kam es immer wieder zu Angriffen auf die Polizei, welche inzwischen Verstärkung aus benachbarten Revierbereichen und aus Hamburg erhalten hatten. Die Polizei setzte Diensthunde und Pfefferspray ein, um sich der Angriffe zu erwehren. Nachdem sich die Lage zunächst beruhigt hatte, wurden die Beamten kurze Zeit später wieder alarmiert, da die Gruppe erneut herumrandalierte.

Die Polizei räumte den Bereich und nahm drei Personen in Gewahrsam, bei den drei Randalierern wurden Blutproben entnommen. Die übrigen Personen verließen den Ort des Geschehens, nachdem ein Platzverweis ausgesprochen wurde.

Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, der Bedrohung und Beleidigung.

Bei den Auseinandersetzungen wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Insgesamt waren 12 Streifenwagenbesatzungen, unter anderem auch aus dem benachbarten Hamburg, im Einsatz.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: