Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Nachtrag: Großeinsatz Segeberger Chaussee am 13. August 2007

    Norderstedt (ots) - Die technische Bewertung des Landeskriminalamtes sowie die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Norderstedt haben ergeben, dass es sich bei der augenscheinlichen Bombenattrappe um ein GPS-Gerät gehandelt hat.

Der Sender wurde von einer beauftragten Firma unter dem Auto installiert. Die Hintergründe sind ausschließlich im privaten Bereich des 56-jährigen Halters zu finden. Das beauftragte Sicherheitsunternehmen zeigte sich erschrocken über den Großeinsatz, den die Entdeckung des GPS-Gerätes mit sich zog.

Hinsichtlich des Anfangsverdachts einer Straftat - gemäß § 126 StGB "Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten" - erfolgt durch die Staatsanwaltschaft in Kiel abschließend eine rechtliche Würdigung.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: